eec91871

10.4. Die technische Wartung und die Reparatur des Autos

Das Lager der Radnabe

Die Abnahme
1. Nehmen Sie die Amortisationstheke der Vorderachsfederung ab.

Die Abb. 10.8. Die Anordnung der Schraube der Befestigung der Bremsdisk zur Radnabe


2. Ziehen Sie die Sperrschraube aus der Radnabe heraus und nehmen Sie die Bremsdisk (die Abb. 10.8) ab.

Die Abb. 10.9. Die Nutzung der Verwendung KM-500-5 für die Abnahme der Radnabe


3. Mit Hilfe der Verwendung KM-500-5 wypressujte die Nabe des Vorderrads aus dem Lager (der Abb. 10.9). Für die Abnahme der Buchse unterlegen Sie unter die Wendefaust zwei flach oder quadratisch eisern bruska. Bei wypressowke wird das Lager der Radnabe zerstört sein. Eine Hälfte des inneren Rings des Lagers bleibt auf der Radnabe.
4. Ziehen Sie die Schrauben der Befestigung des Bremsschildes zur Wendefaust heraus.

Die Abb. 10.10. Die Anordnung der spannkräftigen Sperrringe (Und und)


5. Nehmen Sie von der Wendefaust beider sperr- die Ringe Und und In (die Abb. 10.10) ab.

Die Abb. 10.11. Die Nutzung der Vorrichtungen KM-500-4 und КМ-500-5 für die Abnahme des Lagers der Radnabe


6. Mit Hilfe der Vorrichtungen KM-500-4 und КМ-500-5 wypressujte aus der Wendefaust das Lager der Radnabe (die Abb. 10.11). Für die Ausführung dieser Operation führen Sie unter die Wendefaust die Verwendung KM-500-2 zu.

Die Abb. 10.12. Die Nutzung der Vorrichtungen KM-500-1-A für die Abnahme des inneren Rings des Lagers


7. Mit Hilfe der Verwendung KM-500-1-A ziehen Sie den inneren Ring des Lagers aus der Nabe des Vorderrads (der Abb. 10.12) heraus.

Die Anlage
Das abgenommene Lager soll nochmalig nicht verwendet werden.
1. Stellen Sie in der Wendefaust den äußerlichen Sperrring fest. Der Sperrring soll in der Rille dicht sitzen und sein Schnitt soll nach unten (die Einstellage) gerichtet sein.

Die Abb. 10.13. Die Nutzung der Vorrichtungen KM-500-4 und КМ-500-5 für die Anlage des äusserlichen Rings des Lagers


2. Mit Hilfe der Vorrichtungen KM-500-4 und КМ-500-5 ist sapressujte in die Wendefaust die neue Radnabe vorsichtig, bis sie sich mit dem Sperrring (der Abb. 10.13) berühren wird.
3. Stellen Sie in der Wendefaust den inneren Sperrring fest. Der Sperrring soll in der Rille dicht sitzen und sein Schnitt soll nach unten (die Einstellage) gerichtet sein.
4. Festigen Sie auf der Wendefaust den Bremsschild, den geforderten Moment des Zuges beachtend.

Die Abb. 10.14. Die Nutzung der Verwendung KM-500-5 für die Anlage der Radnabe


5. Mit Hilfe der Verwendung KM-500-5 sapressujte die Nabe des Vorderrads ins Lager (die Abb. 10.14). Dazu führen Sie unter den inneren Ring des Lagers der Radnabe die Verwendung KM-500-3 zu.
6. Festigen Sie die Bremsdisk auf der Radnabe von der Sperrschraube, den geforderten Moment des Zuges beachtend.
7. Stellen Sie die Amortisationstheke der Vorderachsfederung fest.

Die Wendefaust

Die Abnahme
1. Heben Sie das Auto und nehmen Sie das Vorderrad ab.
2. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Supportes der Bremse zur Wendefaust heraus und vom weichen Draht festigen Sie den Support auf der Theke.
3. Ziehen Sie korontschatuju die Mutter der Befestigung der Antriebswelle zur Nabe heraus.
4. Bei otworatschiwanii die Muttern mit Hilfe der herankommenden Halterung von der entgegengesetzten Seite halten Sie die Antriebswelle von proworatschiwanija fest.
5. Mit Hilfe des Abziehers КМ-507-В wypressujte aus der Theke den Zapfen des Kugelgelenkes des Steuerluftzuges.
6. Mit Hilfe des Abziehers КМ-507-В wypressujte aus der Wendefaust den Zapfen des Kugelgelenkes.
7. Mit Hilfe der Verwendung für die Abnahme der Naben wypressujte die Antriebswelle aus der Nabe des Vorderrads.
8. Ziehen Sie die Schrauben heraus und nehmen Sie die Amortisationstheke vom Bogen des Flügels ab.
9. Festigen Sie die Theke der Vorderachsfederung in der Verwendung KM-465-A\KM-329-A für die Kompression der Feder.
10. Pressen Sie die Feder zusammen so, dass sie vom Oberteil der Theke weggegangen ist. Unter Anwendung von der speziellen Verwendung für die Kompression der Federn die Windungen der Feder muss man sicher ergreifen, die Feder, von den entgegengesetzten Seiten zusammenzupressen.
11. Ziehen Sie die Schrauben der Befestigung des hartnäckigen Kugellagers zum Stock des Kolbens des Dämpfers heraus.
12. Mit Hilfe der Verwendung KM-563 ziehen Sie die runde Mutter der Befestigung des Dämpfers heraus.
13. Nehmen Sie das Netz der Feder ab.
14. Nehmen Sie die Feder mit der Verwendung für die Kompression der Feder ab und stellen Sie an der sicheren Stelle auf.
15. Ziehen Sie die Schraube der Befestigung der Bremsdisk zur Radnabe heraus und nehmen Sie die Bremsdisk ab.
16. Mit Hilfe der Verwendung KM-500-5 wypressujte die Nabe des Vorderrads aus dem Lager. Für die Abnahme der Buchse unterlegen Sie unter die Wendefaust zwei flach oder quadratisch eisern bruska.
17. Bei wypressowke wird das Lager der Radnabe zerstört sein. Eine Hälfte des inneren Rings des Lagers bleibt auf der Radnabe.
18. Ziehen Sie die Schrauben der Befestigung des Bremsschildes zur Wendefaust heraus.
19. Mit Hilfe der Verwendung KM-500-1-A ziehen Sie den inneren Ring des Lagers aus der Nabe des Vorderrads heraus.
20. Ersetzen Sie die Wendefaust.

       DIE WARNUNG
Die Wendefaust wird nur in der Gebühr mit dem unterstützenden Hörer geliefert. Der Knoten findet sich nicht zurecht.

Die Anlage
1. Stellen Sie in der Wendefaust den äußerlichen Sperrring fest. Der Sperrring soll in der Rille dicht sitzen und sein Schnitt soll nach unten (die Einstellage) gerichtet sein.
2. Mit Hilfe der Vorrichtungen KM-500-4 und КМ-500-5 ist sapressujte in die Wendefaust die neue Radnabe vorsichtig, bis sie sich mit dem Sperrring berühren wird
3. Stellen Sie in der Wendefaust den inneren Sperrring fest. Der Sperrring soll in der Rille dicht sitzen und sein Schnitt soll nach unten (die Einstellage) gerichtet sein.
4. Festigen Sie auf der Wendefaust den Bremsschild, den geforderten Moment des Zuges beachtend.
5. Stellen Sie auf die Wendefaust die Verwendung KM-329-A mit der zusammengepressten Feder fest.
6. Stellen Sie den Dämpfer fest. Mit Hilfe der Verwendung KM-563 ziehen Sie die runde Mutter der Befestigung des Dämpfers fest.
7. Stellen Sie die Antriebswelle in schlizy die Naben des Vorderrads ein. Frei ziehen Sie korontschatuju die Mutter (mit der Scheibe) die Befestigungen der Antriebswelle zur Nabe fest.

       DIE ANMERKUNG
Verwenden Sie die neue Mutter und die neue Scheibe.

8. Festigen Sie das Kugelgelenk auf der Wendefaust korontschatoj von der Mutter, den geforderten Moment des Zuges beachtend.

       DIE WARNUNG
Im Lager des Vorderrads soll ljufta nicht sein.

9. Für die Vereinigung der Antriebswelle mit der Radnabe erfüllen Sie die folgenden Operationen:
– Mit der Hilfe korontschatoj die Muttern mit der Scheibe führen Sie die Antriebswelle in die Nabe und ziehen Sie korontschatuju die Mutter vom Moment 100 N·m (das Netz der Gelenke auf den Bolzen) fest;
– Als Gegengewicht schalten Sie zur Nabe die Verwendung KM-468 an;
– Schwächen Sie korontschatuju die Mutter und ziehen Sie vom Moment 20 N·m (die vorläufige Spannung) fest;
– dowernite korontschatuju die Mutter auf den Winkel 90 °;
– Wenn schplint und den Schlitz nicht übereinstimmen, schwächen Sie (ziehen Sie) korontschatuju die Mutter bis zum nächsten Schlitz und saschplintujte ihrer nicht fest.
10. Festigen Sie auf der Wendefaust den Support der Bremse, den geforderten Moment des Zuges beachtend.
11. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Rads fest, den geforderten Moment des Zuges beachtend.

Die Nabe des Vorderrads
Siehe «das Lager der Radnabe».

       DIE WARNUNG
Immer wird das neue Lager festgestellt. Gerade deshalb ist es beim Ersatz der Nabe des Vorderrads nicht erforderlich, aus der alten Radnabe den inneren Ring des Lagers zu entfernen.

Die Antriebswelle

       DIE WARNUNG
Wenn das Auto schon die bedeutende Strecke (80 000-100 000 km) gangen ist, so sollen die linken oder rechten Antriebswellen, wenn nach der Richtung der Bewegung des Autos zu sehen, in der Gebühr, wie der einheitliche Knoten ersetzt sein.

Die rechte Antriebswelle ungefähr auf 34 mm ist als die linke Antriebswelle länger.
Es ist nicht erforderlich, die Antriebswelle mit dem abgenommenen Kummet abzunehmen.
Nehmen Sie die kleine Klemme ab, ventilieren Sie die Schutzkappe und festigen Sie von seinem neuen Kummet.

Die Abnahme
1. Heben Sie das Auto und nehmen Sie das Vorderrad ab.

Die Abb. 10.15. Otworatschiwanije korontschatoj die Muttern der Befestigung der Antriebswelle zur Nabe


2. Nehmen Sie schplint ab und ziehen Sie korontschatuju die Mutter der Befestigung der Antriebswelle zur Nabe (der Abb. 10.15) heraus. Von zwei Bolzen befestigen Sie an der Radnabe die Verwendung, die die Nabe von proworatschiwanija festhält.
3. Der Support der Bremse bleibt bestimmt.

Die Abb. 10.16. Die Nutzung des Abziehers КМ-507-В für wypressowki aus der Wendefaust des Zapfens des Kugelgelenkes des unteren Hebels


4. Mit Hilfe des Abziehers КМ-507-В wypressujte aus der Wendefaust den Zapfen des Kugelgelenkes des unteren Hebels (die Abb. 10.16).

Die Abb. 10.17. Die Nutzung der Verwendung KM-460-2-A für wypressowki der Antriebswelle aus kartera die Getrieben


5. Mit Hilfe der Verwendung KM-460-2-A (der linken Seite) oder КМ-460-1 (die rechte Seite) wypressujte die Antriebswelle aus kartera die Getrieben (die Abb. 10.17).

       DIE WARNUNG
Die geschrägte Seite des Instruments soll zur Seite der Getriebe immer sehen.
Für die Ausnahme wytekanija die Öle und die Treffen des Schmutzes sofort stellen Sie den Blindverschluss in die Öffnung der Getriebe für die Antriebswelle ein.


Die Abb. 10.18. Die Nutzung der Verwendung № 38-A für die Extraktion der Antriebswelle aus der Nabe des Vorderrads


6. Von der Hand erreichen Sie die Antriebswelle aus der Nabe des Vorderrads. Wenn es nicht gelingen wird, verwenden Sie die Verwendung für die Abnahme der Naben № 38-A (die Abb. 10.18).

       DIE WARNUNG
Nach der Abnahme der Antriebswelle soll sich das Lager der Radnabe keiner Belastung unterziehen, das Auto kann nicht versetzt sein, da es die Einstelposition des lösbaren Lagers verletzen wird. Wenn die Umstellung des Autos unvermeidlich, in die Nabe den Ersatz der Antriebswelle einstellen Sie und ziehen Sie korontschatoj von der Mutter fest, soll dabei das Lager der Radnabe festgezogen sein.

Die Anlage

Die Abb. 10.19. Die Kontaktstellen priwalotschnych der Oberflächen des Flansches des äusserlichen Gelenkes der gleichen Winkelgeschwindigkeiten der Antriebswelle und der Oberfläche auf dem Kugellager der Nabe des Vorderrads, die absolut rein sein sollen


1. Der priwarotschnyj Flansch des äusserlichen Gelenkes der gleichen Winkelgeschwindigkeiten der Antriebswelle und priwalotschnaja die Oberfläche auf dem Kugellager der Nabe des Vorderrads sollen absolut rein (die Abb. 10.19) sein.

Die Abb. 10.20. Das Pinseln schlizow die Naben transmissionnoj von der Flüssigkeit


2. Stellen Sie die Antriebswelle in schlizy die Naben des Vorderrads fest. Frei ziehen Sie korontschatuju die Mutter (mit der Scheibe) die Befestigungen der Antriebswelle zur Nabe fest. Schmieren Sie schlizy die Naben transmissionnoj mit der Flüssigkeit (der Abb. 10.20) ein.

       DIE ANMERKUNG
Verwenden Sie die neue Mutter und die neue Scheibe.

3. Erstens unterbringen Sie sapressujte die Antriebswelle in die Getriebe, dabei den Sperrring in die Anschlussrille. Dann stellen Sie dem Schraubenzieher den Ring auf die Stelle ein.

       DIE WARNUNG
Stellen Sie den Schraubenzieher auf die Walze der Reibungsnaht (nicht auf die metallische Oberfläche) fest.

4. Nach der Anlage des Rings auf die Stelle prüfen Sie die Dichte der Landung der Antriebswelle, die Hand für den Körper des äusserlichen Gelenkes geschlürft.
5. Festigen Sie das Kugelgelenk auf der Wendefaust korontschatoj von der Mutter und für die Versicherung von der Sperrklemme, den geforderten Moment des Zuges beachtend. Verwenden Sie die neue Sperrklemme.

       DIE WARNUNG
Im Lager des Vorderrads soll ljufta nicht sein.

6. Für die Vereinigung der Antriebswelle mit der Radnabe erfüllen Sie die folgenden Operationen:
– Mit der Hilfe korontschatoj die Muttern mit der Scheibe führen Sie die Antriebswelle in die Nabe und ziehen Sie korontschatuju die Mutter vom Moment 100 N·m (das Netz der Gelenke auf den Bolzen) fest;
– Als Gegengewicht schalten Sie zur Nabe die Verwendung KM-468 an;
– Schwächen Sie korontschatuju die Mutter und ziehen Sie vom Moment 20 N·m (die vorläufige Spannung) fest;
– dowernite korontschatuju die Mutter auf den Winkel 90 °;
– Wenn schplint und den Schlitz nicht übereinstimmen, schwächen Sie (ziehen Sie) korontschatuju die Mutter bis zum nächsten Schlitz und saschplintujte ihrer nicht fest.
7. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Rads fest, den geforderten Moment des Zuges beachtend.
8. Prüfen Sie das Niveau transmissionnoj die Flüssigkeiten und dolejte, wenn es erforderlich ist. Das Niveau der Flüssigkeit soll den unteren Rand der Kontrollöffnung erreichen.

Das Gelenk der gleichen Winkelgeschwindigkeiten der Antriebswelle

Die Abnahme
1. Nehmen Sie die Antriebswelle ab.
2. Nehmen Sie vom Gelenk der gleichen Winkelgeschwindigkeiten (SCHRUS) die Schutzkappe ab und wenden Sie um. Davor nehmen Sie die fixierenden Kummete ab.

Die Abb. 10.21. Die Abnahme des Sperrrings SchRUSsa


Die Abb. 10.22. Die Abnahme SchRUSsa


3. Mit der Hilfe passatischej nehmen Sie den Sperrring der Befestigung inner oder äußerlich SchRUSsa (die Abb. 10.21, 10.22) ab.
4. Den Plasthammer beklopfend, nehmen Sie SCHRUS mit schlizew der Antriebswelle ab.

Die Anlage
1. Füllen Sie die Leeren in SchRUSse das spezielle Schmieren aus.

       DIE WARNUNG
Das Gelenk der gleichen Winkelgeschwindigkeiten wird nur in der Gebühr ersetzt.

2. Der Sperrring soll in der Rille fest sitzen.
3. postukiwanijem des Plasthammers stellen Sie SCHRUS auf schlizy der Antriebswelle fest, bis er sich auf die Stelle setzen wird.

       DIE WARNUNG

Die Abb. 10.23. Die Aufnahmestelle inner SchRUSsa auf priwodnom der Welle: Und = 135 mm


Inner SCHRUS muss man auf der langen Seite der Welle für die Befestigung der Schutzkappe (die Länge Und – neben 135 mm), das äusserliche Gelenk – auf der kurzen Seite der Welle (der Abb. 10.23) feststellen.


Die Abb. 10.24. Die Nutzung speziell zudrückend passatischej für die Befestigung des Kummets


4. Stellen Sie die Schutzkappe fest und festigen Sie von seinem neuen Kummet, seine speziell zudrückend passatischami (die Abb. 10.24 festgezogen).
5. Stellen Sie die Antriebswelle fest.

Die Schutzkappe SchRUSsa

Die Abnahme
1. Nehmen Sie die Antriebswelle ab.
2. Nehmen Sie vom Gelenk der gleichen Winkelgeschwindigkeiten (SchRUSsa) die Schutzkappe ab und wenden Sie um. Davor nehmen Sie die fixierenden Kummete ab.
3. Mit der Hilfe passatischej erreichen Sie den Sperrring der Befestigung SchRUSsa aus der Rille in schlizewoj dem Teil der Antriebswelle.
4. Nehmen Sie den entsprechenden Sperrring und die Schutzkappe von der Antriebswelle ab.

Die Anlage
1. Sorgfältig füllen Sie stschistite vom Gelenk das alte Schmieren den freien Raum im Gelenk das spezielle Schmieren eben aus.
2. Stellen Sie den inneren oder äußerlichen Ring in schlizy der Antriebswelle fest und festigen Sie vom Sperrring.
3. Stellen Sie auf die Antriebswelle die neue Schutzkappe fest.
4. Festigen Sie die Schutzkappe von den neuen Kummeten, ihre speziell zudrückend passatischami festgezogen.
5. Stellen Sie die Antriebswelle fest.

       DIE WARNUNG
Beim Ersatz beider Schutzkappen muss man mit schlizew der Welle nur ein, jede, inner oder äußerlich SCHRUS abnehmen.

Die Amortisationstheke

Die Abnahme
1. Heben Sie das Auto und nehmen Sie das Vorderrad ab.

Die Abb. 10.25. Die Abnahme der Schutzkappe


2. Nehmen Sie die Schutzkappe (die Abb. 10.25) ab.
3. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Supportes der Bremse zur Wendefaust heraus und vom weichen Draht festigen Sie den Support auf der Theke.
4. Von zwei Bolzen befestigen Sie an der Radnabe die Verwendung, die die Nabe von proworatschiwanija festhält.

Die Abb. 10.26. Otworatschiwanije korontschatoj die Muttern der Befestigung der Antriebswelle zur Nabe


5. Nehmen Sie schplint ab und ziehen Sie korontschatuju die Mutter der Befestigung der Antriebswelle zur Nabe (der Abb. 10.26) heraus.

Die Abb. 10.27. Die Nutzung des Abziehers КМ-507-В für wypressowki aus der Theke des Zapfens des Kugelgelenkes des Steuerluftzuges


6. Mit Hilfe des Abziehers КМ-507-В wypressujte aus der Theke den Zapfen des Kugelgelenkes des Steuerluftzuges (die Abb. 10.27).
7. Mit Hilfe des Abziehers КМ-507-В wypressujte aus der Wendefaust den Zapfen des Kugelgelenkes des unteren Hebels.

Die Abb. 10.28. Die Nutzung der Verwendung № 38-A für die Extraktion der Antriebswelle aus der Nabe des Vorderrads


8. Von der Hand erreichen Sie die Antriebswelle aus der Nabe des Vorderrads. Wenn es nicht gelingen wird, verwenden Sie die Verwendung für die Abnahme der Naben № 38-A (die Abb. 10.28).
9. Vom weichen Draht festigen Sie die Antriebswelle auf der Karosserie.

       DIE WARNUNG
Nach der Abnahme der Antriebswelle soll sich das Lager der Radnabe keiner Belastung unterziehen, das Auto kann nicht versetzt sein, da es die Einstelposition des lösbaren Lagers verletzen wird. Wenn die Umstellung des Autos unvermeidlich, in die Nabe den Ersatz der Antriebswelle einstellen Sie und ziehen Sie korontschatoj von der Mutter fest, soll dabei das Lager der Radnabe festgezogen sein.


Die Abb. 10.29. Die Verwendung für die Kompression der Federn


11. Festigen Sie die Theke der Vorderachsfederung in der Verwendung KM-465-A/KM-329-A für die Kompression der Feder, dabei soll das blaue Zeichen auf dem Haken mit dem gelben Zeichen auf dem Rahmen der Verwendung (der Abb. 10.29) übereinstimmen.

Die Abb. 10.30. Die Kompression der Feder von der speziellen Verwendung


12. Pressen Sie die Feder zusammen so, dass sie vom Oberteil der Theke (der Abb. 10.30) weggegangen ist.
13. Unter Anwendung von der speziellen Verwendung für die Kompression der Federn die Windungen der Feder muss man sicher ergreifen, die Feder, von den entgegengesetzten Seiten zusammenzupressen.

Die Abb. 10.31. Die Abnahme des hartnäckigen Lagers


14. Für den Stock des Kolbens des Dämpfers haltend, werden mit der Hilfe nakidnogo des Schraubenschlüssels auf 19 mm das hartnäckige Lager (mit dem Kugellager) (die Abb. 10.31) abschrauben.
15. Ziehen Sie aus dem Stock des Kolbens des Dämpfers den Knoten des hartnäckigen Lagers zusammen mit dem Kugellager heraus.
16. Schmieren Sie das Kugellager mit dem Schmieren für die Lager ein. Das hartnäckige Lager wird nur in der Gebühr mit dem Kugellager geliefert. Der Knoten findet sich nicht zurecht.

Die Abb. 10.32. Die Anlage des Blocks des Kugellagers


17. Mit der Bemühung stellen Sie den Knoten des hartnäckigen Lagers auf den Stock des Kolbens des Dämpfers fest, unterbringen Sie die metallische Scheibe Und (die Abb. 10.32) unter das Kugellager dabei so, dass ihr aufgehobener Rand oben (die Verdichtung des Kugellagers) und die hartnäckige Scheibe In des oberhalb Lagers war.

Die Abb. 10.33. Die Anlage der spannkräftigen Stütze


18. Der Vorsprung auf der Plastikstütze der Feder dient zum Indikator bei der Anlage: wenn nach der Richtung der Bewegung des Autos zu sehen, soll der Vorsprung vorwärts auf der linken Theke gerichtet sein, und soll auf der rechten Theke – der Vorsprung rückwärts (die Abb. 10.33) gerichtet sein.
19. Ziehen Sie die Mutter der Befestigung des hartnäckigen Lagers, dabei andererseits fest unterstützen Sie den Kolbenstock. Verwenden Sie neu samokontrjaschtschujussja die Mutter.
20. Nehmen Sie die Vorrichtungen für die Kompression der Feder ab.
21. Stellen Sie die Theke auf das Auto fest und festigen Sie neu samokontrjaschtschejsja von der Mutter.
22. Stellen Sie die Antriebswelle in schlizy die Naben des Vorderrads ein. Frei ziehen Sie korontschatuju die Mutter (mit der Scheibe) die Befestigungen der Antriebswelle zur Nabe fest. Schmieren Sie schlizy die Naben transmissionnoj mit der Flüssigkeit ein. Immer verwenden Sie die neuen Muttern und die Scheibe.
23. Festigen Sie das Kugelgelenk auf der Wendefaust korontschatoj von der Mutter und für die Versicherung von der Sperrklemme, den geforderten Moment des Zuges beachtend. Verwenden Sie die neue Sperrklemme.
24. Festigen Sie den Zapfen des Kugelgelenkes der Spitze des Steuerluftzuges auf der Wendefaust korontschatoj von der Mutter und für die Versicherung von der Sperrklemme, den geforderten Moment des Zuges beachtend. Verwenden Sie neu samokontrjaschtschujussja die Mutter.

       DIE WARNUNG
Im Lager des Vorderrads soll ljufta nicht sein.

25. Für die Vereinigung der Antriebswelle mit der Radnabe erfüllen Sie die folgenden Operationen:
– Mit der Hilfe korontschatoj die Muttern mit der Scheibe führen Sie die Antriebswelle in die Nabe und ziehen Sie korontschatuju die Mutter vom Moment 100 N·m (das Netz der Gelenke auf den Bolzen) fest;
– Als Gegengewicht schalten Sie zur Nabe die Verwendung KM-468 an;
– Schwächen Sie korontschatuju die Mutter und ziehen Sie vom Moment 20 N·m (die vorläufige Spannung) fest;
– dowernite korontschatuju die Mutter auf den Winkel 90 °;
– Wenn schplint und den Schlitz nicht übereinstimmen, schwächen Sie (ziehen Sie) korontschatuju die Mutter bis zum nächsten Schlitz und saschplintujte ihrer nicht fest.
26. Schalten Sie zur Wendefaust den Support der Bremse an und festigen Sie von den Bolzen, ihr geforderter Moment festgezogen. Vor wworatschiwanijem tragen Sie auf das Schnitzwerk der Bolzen den sperrenden Bestand auf, der sie otworatschiwanije verhindert.

Die Abb. 10.34. Die Anlage der Schutzkappe


27. Mit Hilfe der Vorrichtungen KM-404-A-1 und КМ-404-А-3 stellen Sie bis zum Anschlag die neuen Schutzkappen auf dem Support der Bremse (der Abb. 10.34) fest.
28. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Rads fest, den geforderten Moment des Zuges beachtend.

Die Feder der Vordertheke

Die Abnahme
1. Nehmen Sie die Amortisationstheke ab.
2. Festigen Sie die Theke der Vorderachsfederung in der Verwendung KM-465-A/KM-329-A für die Kompression der Feder. Pressen Sie die Feder zusammen so, dass sie vom Oberteil der Theke weggegangen ist. Unter Anwendung von der speziellen Verwendung für die Kompression der Federn die Windungen der Feder muss man sicher ergreifen, die Feder, von den entgegengesetzten Seiten zusammenzupressen.
3. Ziehen Sie die Schrauben der Befestigung des hartnäckigen Kugellagers zum Stock des Kolbens des Dämpfers heraus.
4. Mit Hilfe der Verwendung KM-563 ziehen Sie die runde Mutter der Befestigung des Dämpfers heraus.
5. Nehmen Sie das Netz der Feder ab.
6. Nehmen Sie die Feder mit der Verwendung für die Kompression der Feder ab und stellen Sie an der sicheren Stelle auf.

Die Anlage

Die Abb. 10.35. Die Anlage der spannkräftigen Stütze


1. Stellen Sie die neue Feder auf die Theke fest und pressen Sie von ihren Vorrichtungen KM-465-A/KM-329-A zusammen. Die Enden der Feder sträuben sich die untere Stütze der Feder. Die linken und rechten Vorderfedern sind identisch. Der Vorsprung auf der Plastikstütze der Vorderfeder dient zum Indikator bei der Anlage: wenn nach der Richtung der Bewegung des Autos zu sehen, sieht dieser Vorsprung vorwärts auf der spannkräftigen Theke für die linke Seite des Autos. Auf der Theke für die rechte Seite des Autos sieht der Vorsprung rückwärts. Der Vorsprung auf der Plastikstütze der Feder dient zum Indikator bei der Anlage: wenn nach der Richtung der Bewegung des Autos zu sehen, soll der Vorsprung vorwärts auf der linken Theke gerichtet sein, und soll auf der rechten Theke der Vorsprung rückwärts (die Abb. 10.35) gerichtet sein.
2. Stellen Sie das hartnäckige Lager fest.

Der Dämpfer

Die Abnahme
1. Nehmen Sie das hartnäckige Lager ab.
2. Nehmen Sie von der Theke die spannkräftige Scheibe mit dem dämpfenden Ring, sowie den Puffer mit synthetisch gofrirowannym von der Schutzkappe von des Stockes des Kolbens ab.
3. Mit Hilfe der Verwendung KM-563 ziehen Sie die runde Mutter der Befestigung des Dämpfers heraus.

       DIE WARNUNG
Der Moment des Zuges der runden Mutter sehr groß.

4. Ersetzen Sie den Dämpfer.

Die Abb. 10.36. Die Anlage des Dämpfers


5. Mit Hilfe der Verwendung KM-563 schrauben Sie die runde Mutter der Befestigung des Dämpfers (die Abb. 10.36) ein.

       DIE WARNUNG
Man muss den empfohlenen Moment des Zuges beachten und, den Schraubenschlüssel unter dem Winkel 90 ° zur Verwendung KM-563 zu halten.

       DIE ANMERKUNG
Verwenden Sie die neue runde Mutter der Befestigung des Dämpfers. Die runde Mutter ist mit dem Wachs abgedeckt, das man nicht entfernen darf, da er zum Schmieren dient und vor der Korrosion schützt.

6. Stellen Sie den Sperrpuffer auf dem Stock des Kolbens und die spannkräftige Stütze mit dem dämpfenden Ring auf der Feder fest. Der Vorsprung auf der Plastikstütze der Feder dient zum Indikator bei der Anlage: wenn nach der Richtung der Bewegung des Autos zu sehen, soll der Vorsprung vorwärts auf der linken Theke gerichtet sein, und soll auf der rechten Theke der Vorsprung rückwärts (gerichtet sein siehe die Abb. 10.35).
7. Stellen Sie das hartnäckige Lager fest.

Der untere Hebel der Vorderachsfederung

Die Abnahme
1. Heben Sie das Auto und nehmen Sie das Vorderrad ab.

Die Abb. 10.37. Die Anordnung des Bolzens der Befestigung des Stabilisators zum unteren Hebel der Vorderachsfederung


2. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Stabilisators zum unteren Hebel der Vorderachsfederung (der Abb. 10.37) heraus.

Die Abb. 10.38. Die Nutzung der Verwendung KM-507-W für wypressowki aus der Wendefaust des Zapfens des Kugelgelenkes des unteren Hebels der Vorderachsfederung


3. Mit Hilfe des Abziehers КМ-507-В wypressujte aus der Wendefaust den Zapfen des Kugelgelenkes des unteren Hebels der Vorderachsfederung (die Abb. 10.38).

Die Abb. 10.39. Die Anordnung der Bolzen der Befestigung des unteren Hebels der Vorderachsfederung zur Gründung der Karosserie


4. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des unteren Hebels der Vorderachsfederung zur Gründung der Karosserie vorn und hinter (die Abb. 10.39) heraus.
Die Anlage
1. Befestigen Sie den Bedienungshebel an der Gründung der Karosserie.

       DIE WARNUNG
Heben Sie den unteren Hebel der Vorderachsfederung, bis er fast die horizontale Lage einnehmen wird (die dämpfenden Büchse werden vom Drehen frei sein).

2. Stellen Sie die Bolzen der Befestigung der Vorderstütze von der Vorderseite des Autos fest. Verwenden Sie neu samokontrjaschtschijessja die Muttern.
3. Für die Befestigung der hinteren Stütze tragen Sie auf das Schnitzwerk zwei Bolzen germetik auf. Die Entfernung zwischen den Öffnungen im Deckel der Stütze gleich 87 mm. Der Deckel soll sich auf die Schulter der dämpfenden Buchse stützen. Von der flachen Seite soll sich die hintere dämpfende Buchse auf die Verkleidung des Fußbodens stützen.
4. Festigen Sie das Kugelgelenk auf der Wendefaust korontschatoj von der Mutter und schplintom, den geforderten Moment des Zuges beachtend.

Die Abb. 10.40. Die Theke der Befestigung des Stabilisators: Und = 38 mm


5. Schalten Sie zum unteren Hebel den Stabilisator an, sparen Sie die Größe der vorläufigen Belastung Und (die Abb. 10.40) dabei auf. Wenn es erforderlich ist, ersetzen Sie den Gummipuffer. Die Manschette des entsprechenden Gummipuffers befindet sich im Henkel des Stabilisators oder auf dem Bedienungshebel. Verwenden Sie neu samokontrjaschtschijessja die Muttern.
6. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung des Rads fest.

Die dämpfenden Büchse des unteren Hebels der Vorderachsfederung

Die Abnahme
1. Nehmen Sie den unteren Hebel der Vorderachsfederung ab.

Die Abb. 10.41. Die Abnahme der dämpfenden Buchse des unteren Hebels der Vorderachsfederung


2. Herankommend wykolotku verwendend, schlagen Sie die hintere dämpfende Buchse (die Abb. 10.41) aus.

Die Abb. 10.42. Die Nutzung der Vorrichtungen KM-158-5 und КМ-508-1 für das Auspressen der dämpfenden Vorderbuchse aus dem unteren Hebel der Vorderachsfederung


3. Mit Hilfe der Vorrichtungen KM-158-5 und КМ-508-1 pressen Sie die dämpfende Vorderbuchse nach der Richtung vorn rückwärts (die Abb. 10.42) aus.
Die Anlage

Die Abb. 10.43. Sapressowka der hinteren dämpfenden Buchse


1. Sapressujte die neue hintere dämpfende Buchse. Für diese Operation unterlegen Sie unter sie die Verwendung KM-508-1 (die Abb. 10.43). Tragen Sie auf den Finger des Hebels die seifige Lösung auf. Von der flachen Seite soll die Buchse zum unteren Hebel der Vorderachsfederung gerichtet sein.

Die Abb. 10.44. Die Nutzung der Vorrichtungen KM-508-1, КМ-508-3 und КМ-508-4 für sapressowki der dämpfenden Vorderbuchse


2. Mit Hilfe der Vorrichtungen KM-508-1, КМ-508-3 und КМ-508-4 sapressujte die neue dämpfende Vorderbuchse nach der Richtung vorn rückwärts (die Abb. 10.44). Nach der Anlage soll der Gummiflansch der Buchse gleichmäßig von beiden Seiten auftreten.

Das Kugelgelenk des unteren Hebels

Die Abnahme
1. Nehmen Sie den unteren Hebel der Vorderachsfederung ab.

Die Abb. 10.45. Das Ausbohren der Niete der Befestigung des Kugelgelenkes zum unteren Hebel der Vorderachsfederung


2. Swerlom vom Durchmesser 12 mm rasswerlite die Köpfe drei Niete, die das Kugelgelenk zum unteren Hebel der Vorderachsfederung festigen (die Abb. 10.45).
3. Stellen Sie swerlo beim Nietkopf seitens des Punktes fest, der vom Kern ausgeschlagen ist.

       DIE WARNUNG
Das neue Modell des Kugelgelenkes, das als das Ersatzteil geliefert wird, nimmt sich auf dem Hebel von den Bolzen, und nicht mit Hilfe der Niete zusammen.

Die Anlage

Die Abb. 10.46. Die Bolzen der Befestigung des Kugelgelenkes


1. Festigen Sie das neue Kugelgelenk zum unteren Hebel der Vorderachsfederung mit Hilfe der Bolzen und samokontrjaschtschichsja der Muttern, beachten Sie den empfohlenen Moment des Zuges (die Abb. 10.46) dabei.
2. Stellen Sie den unteren Hebel der Vorderachsfederung fest.

       DIE WARNUNG
Stellen Sie die Muttern von der unteren Seite des Hebels fest. Das Wendegelenk wird nicht bedient. Er wird im Knoten in der Gebühr geliefert kann nicht geordnet sein.

Der Stabilisator der querlaufenden Immunität

Die Abnahme
1. Heben Sie das Auto.

Die Abb. 10.47. Die Anordnung der Bolzen der Befestigung des Stabilisators der querlaufenden Immunität


2. Ziehen Sie die Bolzen heraus und schalten Sie den Stabilisator von beiden Hebeln (der Abb. 10.47) aus.
3. Rechts ziehen Sie und links die Bolzen der Befestigung des Stabilisators zum Paneel heraus.
4. Prowernite die Vorderräder nehmen Sie den Stabilisator vom Bogen des Rads eben ab.

Die Anlage
1. Stellen Sie den Stabilisator fest so, dass er die zentrale Lage in Bezug auf das Paneel eingenommen hat. Beachten Sie den empfohlenen Moment des Zuges.
Falls notwendig ersetzen Sie die Gummistütze, es ist okunuw sie in silikonowuju das Schmieren vorläufig.
2. Schalten Sie zum unteren Hebel den Stabilisator an, sparen Sie die Größe der vorläufigen Belastung dabei auf Und (siehe die Abb. 10.40). Wenn es erforderlich ist, ersetzen Sie den Gummipuffer. Die Manschette des entsprechenden Gummipuffers befindet sich im Henkel des Stabilisators oder auf dem Bedienungshebel. Verwenden Sie neu samokontrjaschtschijessja die Muttern.