eec91871

13.3. Die Pumpe des Verstärkers der Lenkung

Die Prüfung der Spannung des Riemens des Antriebes der Pumpe
1. Stellen Sie das Gerät für die Messung der Spannung auf den Riemen fest.
2. Wenn das Gerät die nötige Spannung nicht vorführt, regulieren Sie die Spannung des Riemens.
Die Regulierung der Spannung des Riemens
1. Stellen Sie das Gerät für die Messung der Spannung auf den Riemen fest.
2. Schwächen Sie die Bolzen und versetzen Sie den Generator, bis das Gerät die geforderte Spannung vorführen wird.
3. Festigen Sie den Generator.

Die Scheibe der Pumpe des Verstärkers der Lenkung

Die Abnahme
1. Nehmen Sie den Riemen von der Scheibe ab.
2. Ziehen Sie 3 Bolzen heraus und nehmen Sie die Scheibe ab.

Die Anlage
1. Wenn abgenommen wurde, stellen Sie die Pumpe auf den Motor fest.
2. Stellen Sie die Scheibe fest und festigen Sie es von den 3 Bolzen.
3. Stellen Sie den Riemen auf die Scheibe fest und regulieren Sie seine Spannung.
4. Wenn die Pumpe vom Motor abgenommen wurde, entfernen Sie die Luft aus dem hydraulischen Antrieb des Verstärkers der Lenkung. Prüfen Sie den hydraulischen Antrieb auf das Vorhandensein der Ausfließen.

Die Pumpe des Verstärkers der Lenkung

Die Abnahme
1. Nehmen Sie poliklinowoj den Riemen ab.
2. Schalten Sie von der Pumpe die Druck- und wiederkehrenden Rohrleitungen aus.
3. Nehmen Sie die Pumpe vom Träger ab – der Zugang auf die Bolzen verwirklicht sich durch die Öffnungen in der Scheibe des Riemens.
4. Machen Sie 9 Klemmen auf und nehmen Sie den oberen Mantel des gezahnten Riemens ab.
5. Nehmen Sie die Pumpe des Verstärkers der Lenkung ab. Falls notwendig nehmen Sie die Scheibe von der Pumpe ab.

Die Anlage

Die Abb. 13.24. Die Anordnung der Bolzen der Befestigung der Pumpe des Verstärkers der Lenkung


1. Stellen Sie die Pumpe auf die Halterung fest. Ziehen Sie die Bolzen der Befestigung der Pumpe vom Moment 25 N·m (die Abb. 13.24) fest.
2. Stellen Sie den oberen Mantel des gezahnten Riemens fest und festigen Sie es von den 9 Klemmen.
3. Schalten Sie zur Pumpe die Druck- und wiederkehrenden Rohrleitungen an.
4. Stellen Sie die Scheibe fest und festigen Sie es von den 3 Bolzen, ihr Moment 27 N·m festgezogen.
5. Stellen Sie poliklinowoj den Riemen fest.
6. Überfluten Sie in die Pumpe die neue Flüssigkeit.
7. Entfernen Sie die Luft aus dem hydraulischen Antrieb des Verstärkers der Lenkung. Prüfen Sie den hydraulischen Antrieb auf das Vorhandensein der Ausfließen. Bei Vorhandensein von den Ausfließen entfernen Sie sie und entfernen Sie die Luft aus dem hydraulischen Antrieb des Verstärkers der Lenkung.

Die Reparatur der Pumpe des Verstärkers der Lenkung

Die Abb. 13.25. Die Pumpe des Verstärkers der Lenkung: 1 – der Sperrring der hartnäckigen Platte; 2 – die hartnäckige Platte in der Gebühr; 3 – uplotnitelnoje der Ring; 4 – der Pumpring; 5 – der Rotor; 6 – die Schaufel (zehn); 7 – der Einstelstift des Pumprings (zwei); 8 – druck- die Disk; 9 – uplotnitelnoje der Ring; 10 – podpruschinennyj druck- die Disk; 11 – uplotnitelnoje der Ring; 12 – die Buchse in der Gebühr; 13 – der Einstelstift; 14 – der Körper der Pumpe; 15 – das wiederkehrende Rohr; 16 – die Verdichtung der Antriebswelle; 17 – die Antriebswelle; 18 – das Kugellager; 19 – der Sperrring; 20 – die Feder; 21 – das Kontrollventil in der Gebühr; 22 – uplotnitelnoje der Ring; 23 – der Schnitzpfropfen


Auf der Zeichnung 13.25 sind die Elemente der Pumpe des Verstärkers der Lenkung gebracht.

Die Abnahme und die Anlage des Kontrollventiles in der Gebühr

Die Abb. 13.26. Die Reihenfolge der Abnahme des Kontrollventiles in der Gebühr: 1 – der Schnitzpfropfen; 2 – uplotnitelnoje der Ring; 3 – das Kontrollventil in der Gebühr; 4 – die Feder


1. Nehmen Sie die Details in der Reihenfolge ab, die auf der Zeichnung 13.26 vorgeführt ist.
Stellen Sie die Details in der Rückreihenfolge fest, die auf der Zeichnung 13.26 vorgeführt ist.
Ziehen Sie den Schnitzpfropfen des Kontrollventiles vom Moment bis zu 75 N·m fest.

Die Abnahme und die Anlage der Antriebswelle und\oder des Kugellagers
Die Abnahme

Die Abb. 13.27. Die Abnahme der Antriebswelle und\oder des Kugellagers: 1 – der Sperrring; 2 – die Antriebswelle


1. Mit Hilfe der entsprechenden Flachzangen für die Sperrringe nehmen Sie den Sperrring 1 (die Abb. 13.27) ab.
2. Nehmen Sie die Antriebswelle 2 und das Lager aus dem Körper der Pumpe ab.

Die Abb. 13.28. Die Nutzung schtschupa (1) für die Messung des Spielraums zwischen dem Vorsprung der Antriebswelle und dem inneren Ring des Lagers


3. Wenn es den Spielraum zwischen dem Vorsprung der Antriebswelle und dem inneren Ring des Lagers gibt, messen Sie vor der Abnahme des Lagers es (die Abb. 13.28).

Die Abb. 13.29. Wypressowka der Welle der Pumpe aus dem Lager: 1 – die Presse; 2 – die Welle der Pumpe; 3 – das Lager; 4 – oprawka, entsprechend dem Durchmesser des inneren Rings des Lagers


4. Das Lager auf den inneren Ring, wypressujte die Welle aus dem Lager (der Abb. 13.29) stützend.
Die Anlage
1. Stellen Sie das Lager auf die Antriebswelle fest. Werden die Lage des großen Vorsprungs beachten, damit es richtig ist, der Schnitt des Sperrrings zu verfügen.
2. Fliessend stellen Sie den Knoten der Antriebswelle in den Körper der Pumpe ein, die Antriebswelle umdrehend so, dass schlizy der Welle in schlizy des Rotors eingegangen sind.
3. Stellen Sie das Lager bis zum Anschlag in den Körper fest.

Die Abb. 13.30. Die Lage des Schnittes (1) bei der Anlage des Sperrrings


4. Stellen Sie den Sperrring von der gebogenen Seite nach draußen (die Abb. 13.30) fest.
Die Abnahme und die Anlage der Verdichtung der Antriebswelle der Pumpe
Die Abnahme

Die Abb. 13.31. Die Nutzung des Schraubenziehers für die Extraktion der Verdichtung der Antriebswelle der Pumpe


1. Von der Schneide des Schraubenziehers, wie vom Hebel, die Verdichtung der Antriebswelle aus dem Körper der Pumpe (der Abb. 13.31) herausziehen Sie.
Die Anlage

Die Abb. 13.32. Die Nutzung der Verwendung J22670 für die Anlage der Verdichtung (die 1) Antriebswellen


1. Mit Hilfe der Buchse des entsprechenden Durchmessers oder der Verwendung J22670 stellen Sie bis zum Anschlag die Verdichtung der Antriebswelle (die Abb. 13.32) fest.

Die Abnahme und die Anlage der sich drehenden Details
Die Abnahme

Die Abb. 13.33. Die sich drehenden Elemente der Pumpe des Verstärkers der Lenkung: 1 – die hartnäckige Platte in der Gebühr; 2 – uplotnitelnoje der Ring; 3 – der Pumpring; 4 – die Schaufel (zehn); 5 – der Einstelstift des Pumprings; 6 – die Feder der Druckdisk; 7 – uplotnitelnoje der Ring; 8 – uplotnitelnoje der Ring; 9 – der Einstelstift; 10 – druck- die Disk; 11 – der Rotor


Die sich drehenden Elemente der Pumpe des Verstärkers der Lenkung sind auf der Zeichnung 13.33 vorgeführt.

Die Abb. 13.34. Die Nutzung des Locheisens (1) für die Abnahme des Sperrrings (2)


1. Nehmen Sie den Sperrring (die Abb. 13.34) ab.

Die Abb. 13.35. Die Abnahme der hartnäckigen Platte: 1 – stahl- prutok oder das Locheisen; 2 – uplotnitelnoje der Ring; 3 – die hartnäckige Platte


2. Mit Hilfe stahl- prutka oder des Locheisens des herankommenden Durchmessers drücken Sie auf die Nabe der Druckdisk seitens der Antriebswelle und nehmen Sie die hartnäckige Platte (die Abb. 13.35) ab.
3. Nehmen Sie uplotnitelnoje den Ring 2 und die übrigen sich drehenden Details aus dem Körper der Pumpe ab. Für die Abnahme Druckdisk, der möglich, wird die Nutzung der Presse gefordert.
4. Nehmen Sie uplotnitelnoje den Ring von der Buchse in der Gebühr ab, werden es hinauswerfen.
Die Anlage

Die Abb. 13.36. Die Anlage in den Körper des Einstelstiftes (1), uplotnitelnogo die Ringe (3) in die Buchse und die Federn der Druckdisk (2)


1. Schmieren Sie neu uplotnitelnoje den Ring ein und stellen Sie es in die Buchse in der Gebühr (der Abb. 13.36) ein.
2. Stellen Sie den Einstelstift in den Körper ein.
3. Stellen Sie in den Körper die Feder über der Buchse in der Gebühr ein.
4. Schmieren Sie uplotnitelnoje den Ring ein und stellen Sie es auf druck- die Disk ein.

Die Abb. 13.37. Die Anlage in den Körper uplotnitelnogo die Ringe (2) und der Druckdisk (2)


5. Verfügen Sie das Oberteil der Druckdisk unmittelbar über der Öffnung des Einstelstiftes in der Disk (der Abb. 13.37). Es wird helfen, die Öffnung mit dem Einstelstift zu vereinen.
6. Stellen Sie druck- die Disk in den Körper fest. Überzeugen sich, dass der Einstelstift und die Öffnung in der Druckdisk richtig vereint sind.
7. Stellen Sie zwei Einstel- Stifte für den Pumpring der Öffnung in der Druckdisk fest und fliessend stellen Sie den Pumpring auf diese zwei Stifte fest. Überzeugen sich, dass die Zeichen auf dem Pumpring nach oben gerichtet sind.

Die Abb. 13.38. Die Anlage des Rotors (1) in den Körper, dabei rastotschennoje soll sich die Öffnung (2) seitens der Antriebswelle befinden


8. Stellen Sie den Rotor rastotschennym von der Öffnung zur Seite des Endes der Antriebswelle fest und stellen Sie zehn Schaufeln (die Abb. 13.38) ein.
9. Schmieren Sie uplotnitelnoje den Ring ein und stellen Sie es in den Körper ein.

Die Abb. 13.39. Die Anlage der Verdichtung und der hartnäckigen Platte: 1 – das Zeichen auf dem Pumpring (sind nach oben gerichtet); 2 – die Öffnung in der hartnäckigen Platte; 3 – uplotnitelnoje der Ring


10. Stellen Sie die Stützplatte fest, überzeugt, dass die Vertiefungen in der Stützplatte mit den Öffnungen für die Bolzen im Körper vereint sind und die Stützplatte verbindet die Einstelstifte des Pumprings (die Abb. 13.39).
11. Mit Hilfe der Presse drücken Sie die Stützplatte ein so, dass man den Sperrring feststellen konnte.

Die Abb. 13.40. Die Anlage des Sperrrings: 1 – die Eingangsöffnung; 2 – der Sperrring; 3 – das Instrument für den Druck; 4 – der Schnitt des Sperrrings; 5 – die Öffnung für den Bolzen


12. Stellen Sie den Sperrring so fest damit sein Schnitt otzentrirowan mit der Öffnung für den Bolzen im Körper war, der sich am meisten befindet ist an der Eingangsöffnung (der Abb. 13.40) naher.

Die Abnahme und die Anlage der Buchse in der Gebühr
Die Abnahme

Die Abb. 13.41. Die Nutzung des Meißels (1) für die Abnahme der Buchse in der Gebühr (2)


1. Mit Hilfe des Meißels nehmen Sie die Buchse in der Gebühr seitens der Antriebswelle des Körpers (der Abb. 13.41) ab.
Die Anlage

Die Abb. 13.42. Die Nutzung herankommenden Instruments (1) Büchse des entsprechenden Durchmessers (2) für das Hineindrücken der Buchse (3) in den Körper


1. Mit Hilfe des herankommenden Instruments und der Buchse des entsprechenden Durchmessers drücken Sie die Buchse in der Gebühr in den Körper seitens der Druckdisk (der Abb. 13.42) ein.
2. Überzeugen sich, dass die Buchse in der Gebühr im Körper vollständig festgestellt wurde.

Die Abnahme und die Anlage des wiederkehrenden Hörers
Die Abnahme
1. Vom herankommenden Pfropfen schließen Sie das wiederkehrende Rohr, damit beim Eingang in die Pumpe in sie die Späne nicht geraten sind.

Die Abb. 13.43. Die Nutzung des Ventiles von der Länge 140 mm und dem Durchmesser 12 mm (1), der Scheibe vom Durchmesser 12 mm (3) und die Mutter (2) für die Abnahme des wiederkehrenden Hörers


2. Mit Hilfe des Ventiles von der Länge 140 mm und dem Durchmesser 12 mm, die Scheiben vom Durchmesser 12 mm und die Muttern nehmen Sie das beschädigte wiederkehrende Rohr (die Abb. 13.43) ab.
Die Anlage

Die Abb. 13.44. Die Nutzung herankommenden Instruments (1) für die Anlage des wiederkehrenden Hörers (2)


1. Schmieren Sie das Ende des neuen wiederkehrenden Hörers "Rastworitelem-75559" und "Loktitomadgesiwom-290 ein" und mit Hilfe des herankommenden Instruments stellen Sie den wiederkehrenden Hörer in den Körper (die Abb. 13.44) fest.

Die Ausfließen der Steuersendung und der Pumpe des Verstärkers der Lenkung

Die Prüfung
Zu den Ausfließen der Steuersendung und der Pumpe des Verstärkers der Lenkung können die folgenden Gründe bringen:
– Der Behälter ist von der Flüssigkeit überfüllt;
– Die Belüftung und wyliwanije die Flüssigkeiten;
– Die unzuverlässige Vereinigung der Schläuche.

       DIE WARNUNG
• bestimmen Sie die Leerstelle Genau.
• befinden sich die Antriebswelle und die Regelungsverdichtungen nahe der Freund zum Freund, und kann unklar sein, wo das Ausfließen im System.
• ist der Punkt, aus dem die Flüssigkeit folgt, ein Punkt unverbindlich, wo es im System das Ausfließen gibt.
• bestimmen Sie die Frist der Durchführung der technischen Wartung.

Nach der Auseinandersetzung reinigen Sie das Gebiet des Ausfließens.
Stellen Sie die neuen Verdichtungen fest.
Prüfen Sie die verdichtenden Oberflächen der Elemente auf das Vorhandensein der Beschädigungen.
Ziehen Sie die Bolzen von den geforderten Momenten fest.
Es sind auch die folgenden Gründe möglich, die zu den Defekten im Verstärker der Steuerregierung bringen:
– wytekanije die Flüssigkeiten auf den Fußboden der Garage;
– Das Vorhandensein der bemerkenswerten Ausfließen der Flüssigkeit in der Steuersendung oder der Pumpe des Verstärkers der Lenkung;
– rokotschuschtschi der Lärm, besonders beim Parkplatz oder bei der Arbeit des kalten Motors;
– Der Verlust der Macht des Verstärkers der Lenkung beim Parkplatz;
– Bei der Wendung des Steuerrads muss man die bedeutenden Anstrengungen machen.
Bei der Liquidation solcher Defekte prüfen Sie auf das Vorhandensein der äußerlichen Ausfließen das hydraulische System des Verstärkers der Lenkung.

Die Prüfung auf das Vorhandensein der äußerlichen Ausfließen
Ein Ziel dieser Operation ist die genaue Bestimmung der Leerstelle. Es ist am schwierigsten, die Ausfließen als das Durchfließen zu isolieren. Um die Stelle der Durchflüsse als das Durchfließen zu bestimmen, nutzen Sie die folgende Methode aus.
Beim ausgeschalteten Motor nassucho wischen Sie das ganze hydraulische System des Verstärkers der Lenkung ab.
1. Prüfen Sie das Niveau der Flüssigkeit im Behälter der Pumpe. Falls notwendig dolejte die Flüssigkeit.
2. Lassen Sie den Motor und bitten Sie den Helfer mehrmals, das Steuerrad von der Stütze bis zum Anschlag umzudrehen.

       DIE WARNUNG
Sie halten das Steuerrad, das bis zum Anschlag umgedreht ist, im Laufe von welchem auch immer Zeitraum nicht. Es kann die Welle der Pumpe des Verstärkers der Lenkung beschädigen.


Die Abb. 13.45. Die Diagnostik der Ausfließen der Steuersendung: Und – wenn gibt es das Ausfließen zwischen der Welle und der kurzen Achse, ersetzen Sie das Ventil in der Gebühr, pylesaschtschitnoje uplotnitelnoje den Ring und uplotnitelnoje den Ring; In – ziehen Sie die Anschlussmutter vom Moment 27 N·m fest. Wenn das Ausfließen der Flüssigkeit nicht entfernt ist, ersetzen Sie uplotnitelnoje den Ring. Wenn das Ausfließen von der Beschädigung des Schnitzwerks herbeigerufen ist, stellen Sie die Mutter wieder her oder ersetzen Sie den Schlauch. Wenn das Schnitzwerk des Mantels beschädigt ist, ersetzen Sie es; Mit – ziehen Sie die Anschlussmutter vom Moment 18 N·m fest. Wenn das Ausfließen der Flüssigkeit nicht entfernt ist, ersetzen Sie beider uplotnitelnych die Ringe. Wenn das Ausfließen von der Beschädigung des Schnitzwerks herbeigerufen ist, stellen Sie die Mutter wieder her oder ersetzen Sie die Rohrleitung. Wenn das Schnitzwerk des Mantels beschädigt ist, ersetzen Sie es; D – wenn wird das Ausfließen seitens des Fahrerplatzes beobachtet, ersetzen Sie die Verdichtungen der Welle des führenden Zahnrades; JE – wenn wird das Ausfließen auf der Stirnseite des Zylinders beobachtet und die Flüssigkeit folgt vom Strahl bei der Ausführung der linken Wendung, ersetzen Sie die Verdichtung des richtenden Kolbenluftzuges und uplotnitelnoje den Ring; F – wenn wird das Ausfließen auf der Stirnseite seitens des Vorderpassagiers beobachtet, man muss die Oberschwelle abnehmen und, uplotnitelnoje den Ring ersetzen. Wenn das Ausfließen immer noch beobachtet wird, ziehen Sie die Anschlussmutter vom Moment 18 N·m fest


Die Abb. 13.46. Die Diagnostik der Ausfließen der Pumpe des Verstärkers der Lenkung einer Serie N: Und – ersetzen Sie uplotnitelnoje den Ring; In – ziehen Sie die Anschlussmutter vom Moment 18 N·m fest. Wenn das Ausfließen immer noch beobachtet wird, ersetzen Sie uplotnitelnoje den Ring; Mit – ziehen Sie den Pfropfen vom Moment 75 N·m fest. Wenn das Ausfließen immer noch beobachtet wird, ersetzen Sie uplotnitelnoje den Ring; D – wenn wird das Ausfließen im Punkt 1 beobachtet, schmieren Sie die Vereinigung des Rohres und des Mantels mit der Lösung "Loktit" und dem Schmieren "Loktit-290 ein". Wenn das Ausfließen im Punkt 2 beobachtet wird, ersetzen Sie das Rohr, und wenn im Punkt 3 – den Schlauch oder die Klemme ersetzen Sie; JE – ersetzen Sie die Verdichtung der Antriebswelle. Überzeugen sich, dass die Antriebswelle rein von der Punktkorrosion nicht beschädigt ist


3. Finden Sie die genaue Leerstelle und entfernen Sie es. Die Stellen der möglichen Ausfließen und die Methoden ihrer Beseitigung sind auf den Zeichnungen 13.45, 13.46 gebracht.

Die Empfehlungen nach dem Ersatz der Verdichtungen
Die manschetnyje Verdichtungen, die die sich drehenden Wellen verdichten fordern die besondere technische Wartung. Die Verdichtungen dieses Typs werden in der Steuersendung und auf priwodnom der Welle der Pumpe verwendet.
Beim Ersatz der Verdichtung erfüllen Sie die folgenden Handlungen:
– Sorgfältig prüfen Sie und reinigen Sie die verdichteten Oberflächen;
– Ersetzen Sie die Welle nur im Falle des Entdeckens des starken Verschleißes;
– Wenn der Verschleiß der Kontaktoberfläche manschetnogo die Verdichtungen unbedeutend ist, säubern Sie die Oberfläche melkosernistoj vom Schmirgelpapier;
– Ersetzen Sie die Welle nur im Falle der Unmöglichkeit der Ausnahme des Ausfließens bei der ersten Reinigung melkosernistoj mit dem Schmirgelpapier.

Die Prüfung des hydraulischen Systems des Verstärkers der Lenkung

Die Abb. 13.47. Das Manometer für die Prüfung des hydraulischen Systems des Verstärkers der Lenkung


Die Prüfung des hydraulischen Systems des Verstärkers der Lenkung kann selbständig unter Ausnutzung des Manometers, wie es niedriger (die Abb. 13.47 beschrieben ist) durchgeführt werden.
Sie können mit Hilfe des Analysators der Macht der Steuersendung auch durchgeführt werden, der wie die Geschwindigkeit des Stroms, als auch den Druck misst.
1. Stellen Sie den Druckschlauch auf der Pumpe fest. Mit Hilfe des kleinen Containers sammeln Sie die Flüssigkeit, die wytetsch kann.
2. Schalten Sie den freien Druckschlauch zur Pumpe an.
3. Schalten Sie das Manometer zwischen der Linie, die zur Steuersendung führt, und der Linie an, die zur Pumpe des Verstärkers der Lenkung führt.
4. Öffnen Sie das Ventil auf dem Manometer.
5. Lassen Sie den Motor. Lassen Sie dem System zu, die Arbeitstemperatur zu erreichen, dann prüfen Sie das Niveau der Flüssigkeit und falls notwendig dolejte die Flüssigkeit.
6. Vollständig schließen Sie das Ventil 3 Male und zeichnen Sie den Druck bei jeder Schließung des Ventiles auf.
Der Druck, der von der Pumpe geschaffen wird, 552 862 kpa. Wenn der Druck 1380 kpa übertritt, prüfen Sie die Schläuche auf das Vorhandensein pereschatija. Prüfen Sie die Richtigkeit der Montage tareltschatogo des Ventiles auf der Steuersendung.

       DIE WARNUNG
Geben Sie das Ventil geschlossen mehr als auf 5 mit nicht ab, da die Beschädigung der Pumpe möglich ist.

Der Druck geschaffen von der Pumpe (beim geschlossenen Ventil) nicht weniger 6895 kpa. Der Druck geschaffen von der Pumpe (beim geschlossenen Ventil – die Pumpen mit den technologischen Standardeigenschaften): nicht weniger 8619 kpa.
Wenn die Bedeutungen des Drucks auch der Unterschied zwischen ihnen genug hoch sind übertritt 345 kpa nicht, funktioniert die Pumpe normal. Wenn die Bedeutungen des Drucks genug hoch sind, aber übertritt der Unterschied zwischen ihnen 345 kpa, erfüllen Sie die folgenden Handlungen:
– Auf dem Kontrollventil nehmen Sie die Niednägel mit der Hilfe melkosernistoj des Schmirgelpapiers ab;
– Waschen Sie das System aus;
– Ordnen Sie und reinigen Sie die Pumpe und die Steuersendung.
Wenn es als die Bedeutung des Drucks 6895 kpa niedriger ist oder ist es 8619 kpa für die Pumpen mit den technologischen Standardeigenschaften niedriger, ersetzen Sie das Kontrollventil und führen Sie die nochmalige Prüfung durch. Wenn die Bedeutungen des Drucks nach wie vor niedrig, den Rotor und die Schaufeln ersetzen Sie.
7. Wenn die Bedeutungen des Drucks, der von der Pumpe geschaffen wird, geforderten entsprechen, geben Sie das Ventil geöffnet ab und drehen Sie das Steuerrad von der Stütze bis zum Anschlag um und zeichnen Sie die maximalen Bedeutungen des Drucks auf. Wenn der Druck auf beiden äussersten Lagen der maximalen Bedeutung des Drucks, der von der Pumpe geschaffen wird nicht gleich ist (gibt es beim geschlossenen Ventil), aufgezeichnet im vorhergehenden Schritt, das innere Ausfließen der Steuersendung.
8. Schalten Sie den Motor aus.
9. Nehmen Sie das Testmanometer ab.
10. Nochmalig schalten Sie den Druckschlauch an.
11. Prüfen Sie das Niveau der Flüssigkeit.

Die Regulierung und die Prüfung
1. Schneiden Sie die Klemme, die den wiederkehrenden Schlauch festigt, führend von der Steuersendung zur wiederkehrenden Linie von der Pumpe ab, und werfen Sie die Klemme hinaus.
2. Schalten Sie den wiederkehrenden Schlauch von der wiederkehrenden Linie aus.
3. Fliessend führen Sie das Ende des Ärmels ohne Endarmatur und das wiederkehrende Rohr in der Gebühr über des Endes der wiederkehrenden Linie der Pumpe heraus und festigen Sie von der Klemme.

Die Abb. 13.48. Die typisierte Prüfung auf das Vorhandensein der Ausfließen der Steuersendung, die vom Auto abgenommen ist: 1 – der Druckhörer; 2 – mufta mit der Anschlussmutter; 3 – der wiederkehrende Hörer; 4 – der wiederkehrende Schlauch; 5 – die Klemme; 6 – der Druckschlauch; 7 – die wiederkehrende Linie; 8 – die Steuersendung in der Gebühr; 9 – die abgenommenen Steuermänner des Luftzuges und die Verdichtung; 10 – die Werkbank


4. Schalten Sie gewinde- das Ende des wiederkehrenden Schlauches und des Rohres in der Gebühr zum wiederkehrenden Teil der Steuersendung in der Gebühr an und ziehen Sie die Anschlussmutter vom Moment 27 N·m (die Abb. 13.48) fest.
5. Schalten Sie das Druckrohr von der Steuersendung aus.
6. Schalten Sie den Druckschlauch der geforderten Länge an und ziehen Sie die Anschlussmutter vom Moment 27 N·m fest.
7. Schalten Sie anderes Ende des Druckschlauches zur Steuersendung in der Gebühr an und ziehen Sie die Anschlussmutter vom Moment 27 N·m fest.
8. Lassen Sie den Motor, geben Sie es ab, im Leerlauf daneben 10 mit zu arbeiten, dann schalten Sie es aus.
9. Prüfen Sie das Niveau der Arbeitsflüssigkeit des Verstärkers der Lenkung und falls notwendig führen Sie bis zur Norm hin.
10. Lassen Sie den Motor, drehen Sie die Welle der Steuersendung auf die volle Wendung in jeder Richtung um und halten Sie bei jeder Stütze daneben 5 mit.
11. Prüfen Sie auf das mögliche Vorhandensein der Punkte, wo es die Ausfließen gibt, und falls notwendig, reparieren Sie sie.

Die Abb. 13.49. Die zusätzlichen Elemente, die für die Prüfung auf das Vorhandensein der Ausfließen der Steuersendung, die vom Auto abgenommen ist gefordert werden: 1 – die Drucklinie; 2 – die Klemme für den Schlauch; 3 – der wiederkehrende Schlauch von der Länge die 100 cm ohne Anschlussarmatur; 4 – das abgeänderte wiederkehrende Rohr oder das Stahl-nassosno-Kompressorrohr vom Durchmesser die 3/8 Zölle und der Länge die 2-5/8 Zölle


12. Nach diesem Schema können den Druck oder das Niveau des Stroms auch geprüft werden.
Die nochmalige Anlage
1. Schalten Sie test- den Druckschlauch und die wiederkehrende Linie vom Druckrohr und der wiederkehrenden Linie auf dem Auto aus.
2. Schalten Sie ursprünglich den Druckschlauch und die wiederkehrende Linie zum Druckrohr und der wiederkehrenden Linie auf dem Auto an.
3. Nehmen Sie test- den Druckschlauch und die wiederkehrende Linie von der Steuersendung ab.
4. Stellen Sie die Steuersendung in der Gebühr ins Auto fest und schalten Sie die Druck- und wiederkehrenden Linien an.
5. Lassen Sie den Motor und geben Sie es ab, im Leerlauf daneben 10 mit zu arbeiten.
6. Halten Sie den Motor an und prüfen Sie das Niveau der Arbeitsflüssigkeit des Verstärkers der Lenkung und falls notwendig führen Sie bis zur Norm hin.