eec91871

7.4. Das Pedal der Kupplung

Die Abnahme
1. Schalten Sie die Leitung von der negativen Klemme der Batterie aus.

Die Abb. 7.2. Die Messung des Schnitzteiles der Spitze des Taus der Kupplung: 1 – der Schnitzteil der Spitze des Taus der Kupplung; 2 – die Klemme; 3 – der trennende Hebel


Messen Sie die Länge des Schnitzteiles der Spitze des Taus, auftretend dem trennenden Hebel, und zeichnen Sie die Bedeutung (auf siehe die Abb. 7.2).

Die Abb. 7.3. Die Elemente der Befestigung des Taus der Kupplung zum trennenden Hebel: 1 – der Schnitzteil der Spitze des Taus der Kupplung; 2 – die Klemme; 3 – die Mutter


2. Nehmen Sie die Klemme 1 (ab siehe die Abb. 7.3), wenden Sie die Mutter 3 ab und schalten Sie gewinde- die Spitze des Taus der Kupplung vom trennenden Hebel aus.
3. Nehmen Sie das Pedal der Kupplung auf folgende Weise ab:

Die Abb. 7.4. Die Elemente der Befestigung des Pedals der Kupplung: 1 – die Mutter; 2 – der spannkräftige Riegel; 3 – die Achse; 4 – die Scheibe; 5 – die wiederkehrende Feder


– Schalten Sie die wiederkehrende Feder 5 (siehe die Abb. 7.4) vom Träger aus;
– Nehmen Sie den spannkräftigen Riegel 2 ab;
– Wenden Sie die Mutter 1 ab;
– Nehmen Sie die Scheibe 4 ab;
– Nehmen Sie die Achse 3 ab;
– Nehmen Sie das Pedal ab.

Die Abb. 7.5. Die Anordnung der wiederkehrenden Feder (2) und des Taus (3) auf dem Pedal der Kupplung (1)


4. Nehmen Sie die wiederkehrende Feder 2 (siehe die Abb. 7.5) und das Tau der Kupplung 3 vom Pedal der Kupplung 1 ab.

Die Anlage
Die Abb. 7.1. Die Elemente der Kupplung: 1 – der trennende Hebel; 2 – die Klemme; 3 – die Mutter; 4 – das Tau der Kupplung; 5 – prokladotschnoje der Ring; 6 – die Scheibe; 7 – der spannkräftige Riegel; 8 – die Mutter; 9 – die Scheibe; 10 – der Träger; 11 – die Achse; 12 – die wiederkehrende Feder; 13 – die Lasche des Pedals; 14 – das Pedal der Kupplung; 15 – uplotnitelnoje der Ring; 16 – das Netz der primären Welle der Getriebe; 17 – der Deckel der Kupplung; 18 – der Bolzen; 19 – die richtende Stützbuchse; 20 – das Lager der Ausschaltung der Kupplung; 21 – die Gabel der Ausschaltung der Kupplung; 22 – die Buchse; 23 – die Scheibe; 24 – der Bolzen; 25 – die getriebene Disk der Kupplung; 26 – druck- die Disk der Kupplung; 27 – die Scheibe; 28 – der Bolzen; 29 – der Bolzen


1. Stellen Sie das Tau der Kupplung 4 (siehe die Abb. 7.1) und die wiederkehrende Feder 12 auf das Pedal der Kupplung 14 fest.
2. Stellen Sie das Pedal der Kupplung 14 auf dem Träger 10 fest.
3. Schmieren Sie die Achse des Pedals der Kupplung konsistentnoj mit dem Schmieren ein und stellen Sie sie auf folgende Weise fest:
– Stellen Sie die Achse durch den Träger 10 und das Pedal 14 fest;
– Stellen Sie die Scheibe 9 fest;
– nawernite die Mutter 8;
– Stellen Sie den spannkräftigen Riegel 7 fest;
– Stellen Sie die wiederkehrende Feder 12 auf den Träger 10 fest.
5. Stellen Sie das Tau der Kupplung auf den trennenden Hebel fest.
6. Nawernite die Mutter in den Schnitzteil der Spitze des Taus der Kupplung auf die selbe Entfernung, auf der sie sich vor der Abnahme befand.
7. Regulieren Sie das Tau der Kupplung.
8. Stellen Sie die Klemme 2 fest.
9. Schalten Sie die Leitung zur negativen Klemme der Batterie an.